Fenster streifenfrei putzen : 10 Tipps hilfreiche Tipps

Wer putzt schon gern die Fenster? Bestenfalls lässt sich diese Hausarbeit noch als sportliche Übung verbuchen, wenn zwingend ein weiterer positiver Effekt außer der sauberen Scheibe gefunden werden soll. Doch all die teuren Reiniger zum Fenster streifenfrei putzen – kann man die Scheiben nicht einfach mit Wasser reinigen? Oder gibt es Fenster Hausmittel zum Putzen?

Fenster streifenfrei putzen: Wann und wie oft?

Es geht nicht nur ums Fensterputzen und um Fenster Hausmittel zum Putzen, sondern vor allem darum, die Scheiben ohne Streifen, Schlieren oder Flecken zu reinigen. Damit das ein wenig leichter geht, ist es empfehlenswert, die Fenster nicht allzu selten zu putzen – einmal im Jahr ist dann doch zu wenig. Fensterrahmen und –brett weisen dann teilweise Flecken auf, die nicht mehr zu entfernen sind, es ist schier unmöglich, die Fenster streifenfrei zu putzen. Es ist zwar auch nach so langer Zeit möglich, die Fenster streifenfrei zu putzen, doch diese Arbeit wird unnötig anstrengend.

Zum Ende des Winters, Frühlings, Sommers und Herbstes ist die beste Zeit zum Putzen. Wer diese Arbeit gern mag, kann auch einmal monatlich zum Waschtuch greifen, doch nötig ist das in der Regel nicht. Das Putzen wird in jedem Fall fällig, wenn die Scheiben trüb erscheinen, fleckig sind oder Sie schon genauer hinsehen müssen, um zu erkennen, ob es draußen neblig ist oder nur die Scheibe so viel Schmutz gesammelt hat. Ist der Unterschied zwischen dem Zustand der Fenster vor dem Putzen und danach gravierend – „plötzlich strahlt der Raum!“ – so haben Sie zu lange gewartet.

Tipp: Verbinden Sie das Fensterputzen gleich mit dem Waschen der Gardinen, so bekommen Sie ein wirkliches Frischegefühl und ein tolles Gefühl der Sauberkeit.
Natürlich brauchen Sie nicht putzen, wenn es draußen regnet – dann ist es unmöglich, das Fenster streifenfrei zu putzen. Das gilt auch dann, wenn die Sonne scheint.

 

Es geht nicht nur ums Fensterputzen und um Fenster Hausmittel zum Putzen, sondern vor allem darum, die Scheiben ohne Streifen, Schlieren oder Flecken zu reinigen. Damit das ein wenig leichter geht, ist es empfehlenswert, die Fenster nicht allzu selten zu putzen – einmal im Jahr ist dann doch zu wenig. (#01)

Es geht nicht nur ums Fensterputzen und um Fenster Hausmittel zum Putzen, sondern vor allem darum, die Scheiben ohne Streifen, Schlieren oder Flecken zu reinigen. Damit das ein wenig leichter geht, ist es empfehlenswert, die Fenster nicht allzu selten zu putzen – einmal im Jahr ist dann doch zu wenig. (#01)

 

Allgemeine Tipps und – warum eigentlich nicht bei Sonne putzen?

Wenn Sie Fenster streifenfrei putzen wollen, meiden Sie die Sonne bzw. die direkte Sonneneinstrahlung. Denn selbst wenn die Temperaturen vergleichsweise niedrig sind, erwärmen sich die Scheiben und speichern die Wärme. Somit trocknet die Scheibe sehr schnell und lässt sich nicht blank putzen. Fenster streifenfrei putzen? Bei Sonne unmöglich! Dabei ist es sehr ärgerlich, wenn Sie polieren und polieren und am Ende immer wieder durch das Fenster sehen und jedes Mal Streifen oder Flecken erkennen können.

Wenn Sie keine Streifen auf den Scheiben haben wollen, vermeiden Sie das Benutzen von Tüchern, die mit Weichspüler behandelt wurden. Dieser löst sich bei Feuchtigkeit aus der Faser und verursacht Spuren auf den Scheiben.

Das Wichtigste ist, dass Sie die Scheiben gründlich trocken reiben. Das gilt auch dann, wenn Sie keinerlei Zusätze verwenden und die Fenster nur mit Wasser reinigen – trocknet dieses einfach an, bleiben Spuren zurück. Was in der Dusche funktioniert, geht auch bei den Fenstern – nur eben noch viel schneller.
Ehe Sie mit dem Putzen beginnen, stellen Sie sich alles zurecht: Eimer und Lappen, Poliertuch und Fensterreiniger. Wenn Sie für die Fenster Hausmittel zum Putzen benötigen, besorgen Sie diese rechtzeitig und stellen sie ebenfalls parat.

Video:Klarer Durchblick: Fenster putzen leicht gemacht | Sat.1 Frühstücksfernsehen

Fenster streifenfrei putzen: 10 Tipps für strahlende Sauberkeit

  1. Fenster mit Hausmittel putzen
    Nutzen Sie einfach die Kraft des Essigs, um Fenster streifenfrei putzen zu können. Dieser schädigt die Umwelt nicht und ist eine günstige Alternative zum chemischen Fensterreiniger. Wahlweise wirken auch Spiritus und Zitronensaft sowie erkalteter Schwarzer Tee auf diese Art.
  2. Glasabzieher zum Fenster streifenfrei Putzen
    Handelsübliche Glasabzieher helfen wunderbar dabei, Fenster streifenfrei putzen zu können. Wichtig: Keine günstigen Modelle wählen, denn hierbei ist die Gummilippe meist nicht eben, liegt folglich nicht direkt an der Scheibe an und hinterlässt Streifen. Mit dem Glasabzieher brauchen Sie keine Fenster Hausmittel zum Putzen mehr.
  3. Fenster Hausmittel zum Putzen: Mit der Strumpfhose Fenster streifenfrei putzen
    Fenster Hausmittel zum Putzen gesucht? Dann ist die Damenstrumpfhose eine gute Wahl, wenn es sich denn um eine Feinstrumpfhose handelt. Diese nimmt auch feinste Schmutzpartikel auf und hinterlässt eine saubere Scheibe.
  4. Fenster Hausmittel zum Putzen: Mit der Zeitung ganz einfach
    Wer Fenster Hausmittel zum Putzen sucht, stößt vielleicht auch auf die Empfehlung, mit der Zeitung zu putzen. Diese wird in Wasser getaucht, damit kann die Scheibe abgerieben werden. Mit einer trockenen Zeitung nachputzen – fertig! Dieses Fenster Hausmittel zum Putzen hat jeder im Haushalt – keine Ausreden mehr, weil kein Reiniger im Haus ist!
  5. Fenster streifenfrei putzen: Mikrofasertuch oder Fensterleder?
    Hierbei gibt es keine absolute Empfehlung – die einen nutzen lieber das Mikrofasertuch, welches speziell für Glas erhältlich ist. Es reicht, die Fenster mit warmem Wasser zu reinigen, wenn ein solches Tuch zum Einsatz kommt. Das Fensterleder sorgt ebenfalls für streifenfreie Sauberkeit, braucht aber selbst auch ein wenig Pflege. Es muss nach dem Gebrauch in eine Lauge aus Salzwasser getaucht werden, dann soll es trocknen können. Wichtig: Fensterleder sollten sehr weich sein!
    Mikrofasertuch und Fensterleder lassen sich natürlich ebenfalls mit einem Fenster Hausmittel zum Putzen kombinieren.
  6. Fenster streifenfrei putzen: Aber wie?
    Ganz einfach und bewährt: Man nehme einen kleinen Eimer mit heißem Wasser und etwas Spülmittel sowie einen Lappen. Das Fenster wird samt Rahmen abgewaschen und darf trocknen. Danach folgen Essig oder Fensterreiniger, die mit einem Mikrofasertuch verrieben werden. Fertig und blank! Es ist auch möglich, das Fenster streifenfrei zu putzen, indem es nicht erst trocknen darf, sondern gleich im feuchten Zustand blank gerieben wird. Allerdings hat der Fensterreiniger oder Essig den Vorteil, dass Regenwasser besser abperlen kann und die Scheibe länger fleckenfrei bleibt. Fenster Hausmittel zum Putzen ausprobieren!
  7. Fenster Hausmittel zum Putzen verwenden
    Die oben genannten Hausmittel sind erste Wahl, wenn Sie Fenster streifenfrei putzen wollen. Wichtig: Niemals Seife nehmen, sondern besser Spülmittel (sparsam dosieren!). Seife macht unnötige Streifen, die nur schwer wieder abzubekommen sind.
  8. Lieber öfter putzen
    Wenn die Fenster sehr schmutzig sind, ist es schwer, sie auf Anhieb sauber zu bekommen. Dann müssen sie meist zweimal geputzt werden und der Zeitaufwand ist immens. Bei häufigerer Reinigung geht das Putzen deutlich schneller und ist viel frustfreier möglich.
  9. Fenster putzen lassen?
    Fenster mit Hausmittel putzen – gut und schön. Aber wenn ich nicht putzen will? Dann gibt es Reinigungsfirmen, die solche Tätigkeiten übernehmen. Dabei fallen Kosten von durchschnittlich zehn Euro in der Stunde an. Je nach Umfang der Leistungen variieren die Kosten natürlich. Wenn Sie die Gardinen gleich mit abnehmen und waschen lassen wollen, erhöhen sich die Kosten. Das Reinigen von Dachfenstern ist aufgrund des höheren Aufwands ebenfalls meist teurer.
  10. Erst oben, dann unten putzen
    Wer Fenster streifenfrei putzen möchte, sollte im Obergeschoss anfangen. Wenn nämlich das Waschwasser von oben auf die Fensterbretter im unteren Geschoss tropft, spritzt es. Wurden nun diese Fenster bereits gereinigt, haben sie durch das Spritzen schon wieder Flecken.

Video:How to: richtig Fenster putzen ohne Streifen – richtiges Fenster putzen für Anfänger Tipp

Das Internet bietet zahlreiche Tipps zum Fenster streifenfrei putzen und zu Fenster Hausmittel zum Putzen. Was im Einzelfall am besten funktioniert, sollte jeder selbst ausprobieren und für sich entscheiden. Nicht jeder will Fenster Hausmittel zum Putzen nehmen, weil er der Meinung ist, chemische Reiniger sind besser geeignet. Doch das ist keinesfalls so, die chemischen Reiniger sind meist nur schärfer und belasten die Umwelt stärker als Fenster Hausmittel zum Putzen. Außerdem sind sie natürlich für die Gesundheit des Anwenders nicht gerade förderlich.

Unser Tipp daher: Probieren Sie die Fenster Hausmittel zum Putzen aus und nehmen Sie selbst einen Vergleich vor. Übrigens gibt es noch ein Fenster Hausmittel zum Putzen der Dachfenster: Schäumen Sie diese bei kräftigen Regen ein und lassen Sie die Natur den Rest erledigen. Dieses Fenster Hausmittel zum Putzen funktioniert aber nur, wenn es wirklich stark regnet, andernfalls bleiben Streifen zurück.


Bildnachweis:©Fotolia-Titelbild: Picture-Factory -#01: Syda Productions

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply