5 leckere & einfache Ofengerichte

Ofengerichte sind praktische Mahlzeiten, die gleichzeitig auch noch lecker schmecken. Das Praktische daran: In der Regel wird nur in einem Gefäß gekocht, die Spülarbeit hält sich also in Grenzen. Ferner müssen lediglich die Vorbereitungen getroffen werden, der Garvorgang bedarf keiner Aufsicht. Das ist super zweckmäßig, wenn auch noch Putzarbeiten oder andere Dinge anfallen, die gleichzeitig erledigt werden müssen. Fünf einfache und vor allem schmackhafte Ofengerichte machen Lust auf mehr!

Innovativ: Salzige Kräuter-Käse-Muffins

Salzige Muffins sind eine leckere Innovation, die sich besonders gut als Mitbringsel für eine Party machen. Fingerfood ist in! Die einmalige Kombination aus Kräutern und Käse schafft ein einfaches Ofengericht mit dem besonderen Pfiff.

Zutaten:

  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Bund Petersilie
  •  1 Zweig Rosmarin
  •  1 Zweig Thymian
  •  150 g Käse nach Wahl
  •  250 g Mehl
  •  1 Päckchen Backpulver
  •  1 TL Salz
  •  1 TL Paprika, rosenscharf
  •  150 ml Milch, 1,5% Fett
  •  250 g Sauerrahm
  •  3 Eier, Größe M
  •  50 ml Speiseöl

Zunächst müssen die Kräuter gewaschen und gehackt werden. Sie geben später dem Teig das gewisse Etwas. Auch der Käse muss gewürfelt werden. Dann kann bereits der Backofen auf 180 °C vorgeheizt werden. Im nächsten Schritt wird der Teig zubereitet: Dazu muss das Mehl in eine Schüssel gegeben werden und mit dem Backpulver, dem Paprikapulver und dem Salz vermischt werden.

Danach werden der Sauerrahm und die Milch in die Schüssel gegeben und mithilfe eines Handrührgeräts unter das Mehl gerührt. Anschließend werden noch die Eier und das Speiseöl ergänzt. Ist der Teig gut durchgerührt, können der gewürfelte Käse und die geschnittenen Kräuter unter den Teig gemengt werden. Danach wird der Teig in die Muffinförmchen gegeben. Alternativ geht auch ein Muffinbackblech, welches jedoch gefettet werden sollte. Im Ofen backen die leckeren Muffins dann bei 180 °C rund 30 Minuten, bis sie goldbraun sind.

Pizza Cotta nel Forno a Legna: Diese leckere Pizza könnt ihr auch in eurem Ofen backen

Pizza Cotta nel Forno a Legna: Diese leckere Pizza könnt ihr auch in eurem Ofen backen  (#01)

Der Klassiker mit oder ohne Fleisch: Minipizza aus dem Ofen

Leckere Minipizzen begeistern sowohl die Kleinen als auch die Großen. Genießen wird hier großgeschrieben. Und das Beste: Die Pizzen können wahlweise mit Salami oder mit rein vegetarischen Zutaten belegt werden. Ob Tomaten oder sonstiges Gemüse – Minipizzen sind leckere Snacks

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  •  1 TL Salz
  • 20 g Hefe
  • 2 TL Öl
  • 150 g Pesto (je nach Gusto grün oder rot)
  •  200 g Cocktailtomaten
  • 1 Packung Mozzarella
  •  80 g geriebener Käse
  •  50 g Salami (je nach Gusto)
  • Frisch gemahlener Pfeffer

Zunächst muss ein Hefeteig produziert werden. Dafür wird das Mehl mit dem Salz gemischt und darüber die Hefe, das Öl und 100 ml warmes Wasser gegeben. Danach die Zutaten gut durchkneten und rund 30 Minuten gehen lassen. Währenddessen können die Tomaten gewaschen und halbiert und der Mozzarella sowie die Salami zerkleinert werden.

Im Anschluss wird der Teig in kleine Bällchen aufgeteilt und flach gedrückt. Jede Portion kann nun mit Pesto bestrichen werden. Darüber werden die übrigen Zutaten gegeben und das Ganze mit Pfeffer und Salz abgewürzt. Bei 200 °C bei Umluft können die leckeren Minipizzen für 10 bis 15 Minuten garen.

Kartoffeln: Ein einfaches leckeres, verschieden variierbares Gericht aus dem Ofen

Kartoffeln: Ein einfaches leckeres, verschieden variierbares Gericht aus dem Ofen (#02)

Ofenkartoffel mal anders: Mit Füllung

Die Ofenkartoffel ist ein leckeres Traditionsgericht aus dem Backofen. Neu aufgelegt mit Füllung ist sie ein echtes Highlight, das begeistert. Eine delikate Komposition aus Hackfleisch, Endivien und Kartoffel macht satt und schmeckt super:

Zutaten:

  •  6 große Kartoffeln (à 300 g)
  •  1 Kopf Endiviensalat (etwa 350 g)
  •  Salz
  • 1 Zwiebel
  • 150 g Hackfleisch
  •  100 g Frischkäse
  •  frisch gemahlener Pfeffer

Zunächst müssen die Kartoffeln sorgfältig gewaschen und der Länge nach halbiert werden. Damit später die Füllung in die Kartoffel passt, wird sie ausgehöhlt, bis die Stärke der Wand nur noch rund 1,5 cm beträgt. Die Hälfte der ausgehöhlten Kartoffelmasse wird grob gehackt. Jetzt kann bereits der Backofen vorgeheizt werden (200 °C Umluft). Danach wird der Salat gewaschen, gehackt und im Salzwasser eine Minute lang gebrüht.

Anschließend müssen die Zwiebeln geputzt und gewürfelt werden. Diese werden dem Hackfleisch, dem gehackten Endiviensalat, dem Frischkäse und der gehackten Kartoffelmasse vermischt. Diese Masse dann mit Salz und Pfeffer abwürzen und in die ausgehöhlten Kartoffeln geben. Alle gefüllten Kartoffeln werden anschließend in Alufolie gewickelt und für 1,25 Stunden in den vorgeheizten Ofen gegeben.

Käsespätzle, total einfach, total lecker, wieder ein einfaches Ofengericht

Käsespätzle, total einfach, total lecker, wieder ein einfaches Ofengericht (#03)

Deftiges Spätzlegratin mit Bergkäse

Eine leckere Alternative zum traditionellen Nudelgratin ist das leckere Spätzlegratin! Hier kommen alle Fans von herzhaften Gerichten mit Teigwaren voll und ganz auf ihre Kosten.

Zutaten:

  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 EL Butter
  •  100 ml Sahne
  •  100 ml Gemüsebrühe
  •  800 g gegarte Spätzle
  •  100 g Bergkäse, gerieben
  •  Muskatnuss
  •  Salz
  •  Pfeffer

Zunächst den Ofen auf 180°C vorheizen. Anschließend müssen die Zwiebelstückchen in einem Topf mit Butter glasig angedünstet werden. Sie werden mit Sahne und Gemüsebrühe schließlich abgelöscht und dürfen für etwa fünf Minuten köcheln. Dann die Spätzle und die Gewürze beimischen und das Ganze abschmecken. Die Masse wird dann in eine gefettete Auflaufform gegeben und mit dem würzigen Bergkäse bestreut. Im Ofen sollte das Gratin etwa zehn bis 15 Minuten garen.

Auch Süßes lässt sich wunderbar ls Ofengericht zubereiten

Auch Süßes lässt sich wunderbar ls Ofengericht zubereiten (#04)

Süßes aus dem Ofen: Leckere Obstpfannkuchen

Ofengerichte sind nicht zwangsläufig salzig. Die leckeren Ofenpfannkuchen sind eine schmackhafte Süßspeise für alle Naschkatzen – ausprobieren lohnt sich garantiert:

Zutaten

  •  600 ml Milch
  •  250 g Mehl
  •  2 Eier
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL weiche Butter
  •  Früchte nach Wahl
  •  eine Prise Salz

Zuerst kann der Ofen auf 200 °C vorgeheizt werden. Dann müssen alle Zutaten bis auf die Früchte mit einem Handrührgerät verrührt werden. Wichtig ist, dass keine Klümpchen übrig bleiben. Der Teig wird dann auf ein tiefes Backblech gegeben, das mit Backpapier ausgelegt ist.

Für das besondere Etwas werden Früchte in den Teig gedrückt – dabei kann es sich sowohl um Äpfel als auch um Birnen oder Pfirsiche handeln. Erlaubt ist, was schmeckt! Dafür sollten die Früchte gewaschen und entkernt werden. Bei 200 °C werden die Fruchtpfannkuchen etwa 30 Minuten gebacken, bis sie goldbraun sind.


Bildnachweis:©Fotolia- Titelbild: iuliia_n-#01:Everest Adv-#02:photocrew-#03:Ars Ulrikusch-#04: Jacek Chabraszewski

Über Iris Martin

Iris Martin

Iris Martin, Jahrgang bleibt ein gut gehütetes Geheimnis, ist Mutter zweier Kinder. Rabauke 1 und Rabauke 2 sind Wunschkinder ersten Grades, treiben ihre Eltern regelmäßig an den Rand der Verzweiflung und wissen sie von dort mit einem lieblichen Augenaufschlag wieder wegzuholen. Iris ist derzeit mit ihren beiden Jungs zu Hause, genießt das Leben als Vollzeitmami und hält das Chaos so im Rahmen. Neuen Herausforderungen stellt sie sich dabei gerne – immer gut gewappnet mit dem Wissen, das nur aktiv agierende Eltern haben können.

Leave A Reply