Haustürdeko für Weihnachten: Inspirierende Ideen und Tipps

0

Besonders das Fest der Liebe lädt dazu ein, die Haustür festlich zu gestalten. Ankommende Gäste werden bereits vor dem Eintreten in die Wohnung oder ins Haus mit adventlicher Weihnachtsdeko begrüßt und auch die Hausbewohner profitieren von der wunderbaren Deko.

Wie beim Weihnachtsbaum auch sind die Dekomöglichkeiten enorm – Weihnachten hält einfach eine Vielzahl wunderbarer Möglichkeiten für den Schmuck von Wohnung und Garten bereit. Anregende Tipps und Ideen für die Haustürdeko für Weihnachten finden Sie hier.

Die Tradition des klassischen Weihnachtskranzes

Wer bei Haustürdeko für Weihnachten an den klassischen Weihnachtskranz denkt, der ist nicht allein. In unseren Gefilden hat der Weihnachtskranz an der Tür eine lange Tradition, die in erster Linie auch gar nicht christlichen Ursprungs ist, sondern aus der keltischen Tradition kommt. Der Kranz an der Tür symbolisiert einen Kreis, also ein Gebilde ohne merklichen Anfang und Ende. Dies steht für Unendlichkeit und den Kreislauf der Natur.

 

Besonders die Farbe Grün ist bei der Hautürdeko für Weihnachten sehr präsent und das geht auch wieder auf die keltischen Traditionen zurück.

Besonders die Farbe Grün ist bei der Hautürdeko für Weihnachten sehr präsent und das geht auch wieder auf die keltischen Traditionen zurück. (#01)

Besonders die Farbe Grün ist bei der Hautürdeko für Weihnachten sehr präsent und das geht auch wieder auf die keltischen Traditionen zurück. Ob Tannenzweige, Eibe, Stechpalmen oder der Lebensbaum – all dies sind grüne Elemente, die oft als Basis für den Weihnachtskranz an der Tür genutzt werden. Wie das Symbol des Kreises auch steht die Farbe Grün für Leben. Diese Farb- und Formsymbolik wurde aus dem ‚heidnischen‘ Kulturgut übernommen und prägt heute noch die Deko des christlichen Weihnachtsfestes.

Generell zeigt sich die Türdeko für Weihnachten heutzutage sehr abwechslungsreich und vielseitig, wobei die Farbe Grün immer noch vorhanden ist, aber nicht mehr den Ton des gesamten Kranzes vorgibt: Ob bunte Bänder, lustige Figuren, auffällig glitzernder Schmuck oder weitere natürliche Elemente – die Türdeko an Weihnachten erstrahlt in vielen verschiedenen Formen und Farben.

Weihnachtskränze und Co: Schöne Haustürdeko an Weihnachten

Wie bereits beschrieben, ist die Farbe Grün besonders beliebt, wenn es darum geht, die Haustür adventlich zu dekorieren. Traditionell wird mit dem Weihnachtsfest der Weihnachtsbaum in Verbindung gebracht – ein Tannenbaum also. Dessen Äste können als wunderbare Dekoobjekte für die Türdeko an Weihnachten verwendet werden. Wer es sich zutraut, der kann mit Tannenzweigen den Türkranz selbst zusammen binden. Praktisch sind Kränze aus Styropor oder anderen Materialien, die ganz einfach mit den Tannenzweigen bespannt werden können. Dafür bieten sind insbesondere Draht oder Nylonschnüre an.

Damit der weihnachtliche Kranz nicht nur aus Tannenzweigen besteht, kann noch ein Eyecatcher angebracht werden. Haustürdeko an Weihnachten muss nicht immer extrem auffällig und extravagant sein – wieso also nicht einfach zu einer schlichten, roten Schleife greifen, die am unteren Ende des Türkranzes befestigt werden kann? Ob die Weihnachtsdeko nun im Supermarkt gekauft oder selbst gebastelt wird oder sogar auf dem Kunsthandwerkermarkt angeschafft wird, das hängt von Ihnen ab. Fakt ist: Schöne Haustürdeko für Weihnachten ist absolut erschwinglich und bringt schon ab 10 Euro ein wunderbar weihnachtliches Ambiente an Ihre Türe.

Eine etwas aufwendigere Alternative zum schlichten, grünen Weihnachtskranz sind dekorative Kränze mit allerlei Extras. Bei den prunkvollen Weihnachtskränzen stehen nicht nur die Tannenzweige im Zentrum des Interesses, sondern insbesondere die tollen Dekoobjekte. Je nach Gusto kann hier zu auffälligen und glitzernden Stücken gegriffen werden. Weihnachtskugeln müssen nicht zwangsläufig am Weihnachtsbaum hängen! Mittels eines Drahtes können vor allem kleinere Weihnachtskugeln ganz bequem am Kranz befestigt werden und ergeben so eine Haustürdeko für Weihnachten, die besonders aufgrund der glitzernden Extras ins Auge sticht.

 

Dekorieren für Weihnachten geht also mit einigen Accessoires spielend einfach

Dekorieren für Weihnachten geht also mit einigen Accessoires spielend einfach (#02)

Dekorieren für Weihnachten geht also mit einigen Accessoires spielend einfach: Ob Christbaumkugel, spezielle bunte Bänder oder goldene Blätter, die unter die Tannenzweige gemischt werden können – Möglichkeiten zum Gestalten der Haustürdeko für Weihnachten gibt es unzählige. Besonders toll ist es, wenn bei der Hautürdeko für Weihnachten die Farben harmonieren: Gold und Rot passen beispielsweise wunderbar zusammen. Eine tolle Idee ist es, den Weihnachtskranz mit verschieden großen goldenen und roten Kugeln zu verzieren. Ein besonderer Blickfang ist die zusätzliche Anbringung von weiteren Elementen in einer der beiden Farben: Goldene Farnblätter beispielsweise sind eine ästhetische Ergänzung zu den Christbaumkugeln. Je nach Anzahl der gewählten Dekoelemente wird die Haustürdeko für Weihnachten ein strahlendes Potpourri.

Ein Kompromiss zwischen einem simplen und einem glänzenden Kranz als Haustürdeko an Weihnachten ist folgende Version: Hier wird der grüne Kranz, der mit Tannenzweigen oder anderen Zweigen bestückt ist, zwar dekoriert, jedoch nicht mit glamourösen Weihnachtskugeln, sondern verstärkt mit natürlichen Elementen. Wer es gerne mag, kann – als Blickfang sozusagen – an vier Stellen der Haustürdeko für Weihnachten Christbaumkugeln anbringen, der Fokus liegt jedoch auf der anderen Deko.

Ein buntes Band beispielsweise zieht alle Blicke auf sich und kann um den gesamten Kranz herumgeschlungen werden. Für zusätzliche Farbakzente sorgen bunte Beeren, verschiedenfarbige Elemente von Pflanzen oder auch Tannenzapfen oder andere Schätze aus der Natur. Diese Variante der Haustürdeko für Weihnachten ist ein bunter, aber gemäßigter Mittelweg für all diejenigen, die nicht auf Schmuck verzichten wollen, aber dennoch kein glitzerndes Dekoelement an der Hautüre haben möchten.

Wenn der Kranz selbst gebunden wird, sollte bei der Auswahl der Dekoelemente darauf geachtet werden, dass insbesondere die Kugeln der Haustürdeko für Weihnachten stabil und erschütterungsfest sind. Wird die Türe einmal vom Wind zugeschlagen oder aus anderen Gründen hurtig geschlossen, kann es schnell passieren, dass die einzelnen Dekoelemente der Haustürdeko für Weihnachten zerbrechen. Kugeln aus Kunststoff zeigen sich sehr stabil und außerdem auch noch witterungsresistent, was gerade bei Haustürdeko für Weihnachten, die im Freien platziert wird, ein großer Vorteil ist. Wohnen macht in einem wundervoll geschmückten Haus oder einer hübsch dekorierten Wohnung gleich doppelt so viel Spaß!

Alternativen zum traditionellen Kranz an der Haustür

Selbstverständlich gibt es auch Alternativen zum traditionellen Kranz an der Haustür. Haustürdeko für Weihnachten zeigt sich absolut flexibel und vielfältig. Die folgenden Tipps und Ideen lassen sich schnell und ohne großen Aufwand selbst verwirklichen – so klappt das Dekorieren also im Handumdrehen und das Wohnen wird noch bunter!

Das Fest der Liebe steht unter einem ganz besonderen Stern. Insbesondere in der christlichen Tradition sind religiöse Motive wie die Engel, die Hirten oder das Christkind fest verankert. Engel sind also eine tolle Option, um die Haustürdeko an Weihnachten mit dem gewissen Extra zu versehen. Dafür braucht es gar keine aufwendigen Vorbereitungen, sondern lediglich eine rustikale Schnur, die an zwei Stellen der Tür befestigt und gespannt werden kann und Wäscheklammern.

Diese beiden Dinge hat eigentlich jeder im Haushalt – besonders toll machen sich bei dieser Deko übrigens Wäscheklammern aus Holz, die wunderbar zum natürlichen Design der rustikalen Schnur passen. Jetzt müssen nur noch die Engelchen her. Diese können ganz bequem im Bastelfachhandel oder im Internet gekauft werden. Wer selbst kreativ werden möchte, der kann die Engel auch selbst basteln bzw. nähen.

Wichtig ist, dass die kleinen Engel in jedem Fall Flügel haben, denn die werden später noch wichtig. Toll ist es, gleich mehrere Engelchen anzuschaffen, die etwa im gleichen robusten Design gehalten wurden wie die anderen Elemente dieser Deko. Ist die Schnur gespannt, können die kleinen Engelchen an ihren Flügeln mit den Wäscheklammern an der Schnur befestigt werden. Diese Haustürdeko für Weihnachten sieht richtig niedlich aus und ist eine originelle Abwechslung zum traditionellen Türkranz.

 

Eine weitere Option, um die Haustürdeko für Weihnachten etwas anders zu gestalten, ist die Anbringung eines Holzschildes.

Eine weitere Option, um die Haustürdeko für Weihnachten etwas anders zu gestalten, ist die Anbringung eines Holzschildes.(#03)

Eine weitere Option, um die Haustürdeko für Weihnachten etwas anders zu gestalten, ist die Anbringung eines Holzschildes. Schilder gibt es in vielen Varianten, aber gerade an der Haustür ist es doch nett, wenn die Gäste mit einem herzlichen ‚Willkommen‘ oder einem ‚Welcome‘ begrüßt werden. Dieses simple Schild kann entweder angeschafft oder selbst angefertigt werden. Dennoch fehlt nun noch der adventliche Bezug. Schlicht und einfach kann dieser hergestellt werden, indem die Haustürdeko für Weihnachten mit einer schlichten Weihnachtsmannmütze dekoriert wird.

Diese Mütze kann einfach an einer Seite des Schildes über die Ecken gezogen werden und macht die Haustürdeko für Weihnachten somit zu einem auffälligen, aber sehr einfach verwirklichbaren Weihnachtsschmuck. Das Schild kann auch noch weiter verschönert werden: Dafür bietet der eigene Garten oder ein Spaziergang im Wald die optimale Grundlage: Ob Tannenzapfen, Tannenzweige oder bunte Beeren – all diese natürlichen Elemente schmücken die Weihnachtsdeko an der Tür so richtig.

Ein etwas konventioneller Klassiker, der neben dem Türkranz sehr oft gewählt wird, um die Tür zu schmücken, ist die traditionelle Weihnachtsgirlande. Ähnlich wie der Weihnachtskranz gibt es sie in vielen verschiedenen Varianten, die entweder gekauft oder selbst gebastelt werden können. Diese Haustürdeko für Weihnachten wird jedoch nicht an der Tür selbst, sondern am äußeren Rand des Türrahmens angebracht. Die Weihnachtsdeko kann wie der Türkranz auch sehr schlicht gehalten, mit vielen glitzernden Elementen versehen oder aber auch zusammen mit Beleuchtung angebracht werden. Insbesondere Girlanden mit einer LED-Lichterkette oder mit herkömmlichen Glühkerzen sind ein echter Blickfang, der in der Weihnachtszeit die Außenbeleuchtung ersetzt. Jene wunderbare Haustürdeko für Weihnachten kann ebenfalls toll mit dem Türkranz abgestimmt werden. Sind Girlande und Türkranz im gleichen Design gehalten, erstrahlt die Tür in einem stimmigen Bild, das gemütliche und adventliche Stimmung verbreitet.

 Gestalten Sie die adventliche Deko in Haus, Garten und an der Haustüre ganz nach ihren individuellen Vorlieben

Gestalten Sie die adventliche Deko in Haus, Garten und an der Haustüre ganz nach ihren individuellen Vorlieben (#04)

Wie die Haustürdeko für Weihnachten am besten befestigen?

Ist die Haustürdeko für Weihnachten endlich parat, stellt sich die Frage, wie die Weihnachtsdeko am besten befestigt werden kann. Nicht immer ist es gern gesehen, wenn an der Wohnungstür Haken oder Reißzwecken angebracht werden. Ist die Türe aus Holz, ist das noch gut machbar, handelt es sich jedoch um eine Tür aus Glas oder Kunststoff, wird es schwierig, die Haustürdeko für Weihnachten anzubringen. Dennoch gibt es einige Lösungen, die davon absehen zu bohren und die Substanz der Türe zu beschädigen – beispielsweise Saughaken.

Saughaken sind vornehmlich aus dem Badezimmer bekannt, doch eignen sich die praktischen Helfer auch dafür, die Haustürdeko für Weihnachten zu befestigen. In der Regel sind die Saughaken mit einem Saugnapf aus Silikon oder einem anderen weichen Material ausgestattet. Wird dieser Saughaken angefeuchtet – am besten zum Anfeuchten noch einen Tropfen Spülmittel ins Wasser geben – saugt er sich am Untergrund fest und kann somit die Haustürdeko für Weihnachten perfekt halten. Doch Achtung: Saughaken halten nur auf einem ebenen Untergrund und sie bleiben nicht ewig fixiert. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, keine zerbrechlichen Dekogegenstände an einem Saughaken zu befestigen, der früher oder später einmal abfallen wird.

 

Ein weiterer praktischer Trick, um die Haustürdeko für Weihnachten zu befestigen, besteht darin, ein Gegengewicht anzubringen: Sie benötigen dafür zwei Dekoelemente, die ungefähr gleich viel wiegen. Während die eine Haustürdeko für Weihnachten an der Außenseite angebracht wird, wird die andere an der Innenseite angebracht. Beide Dekoelemente sind mit einem Band verbunden. Dafür eigenen sich beispielsweise die extrem reißfesten, bunten Geschenkbänder, die nicht nur sehr stabil sind, sondern auch noch gut aussehen. Das Band kann nun über die obere Kante der Haustür gelegt werden – innen und außen ist nun die Weihnachtsdeko zu sehen. Damit die beiden Dekoelemente etwa auf gleicher Höhe fixiert bleiben, empfiehlt es sich, das Band mit einer flachen Reißzwecke an der Oberkante der Türe zu befestigen. Dies geht jedoch nur bei Türen aus Holz oder im Notfall auch bei Türen aus Kunststoff.

Mit diesen beiden Tipps und Ideen kann die Haustürdeko für Weihnachten ganz bequem ohne Bohren und Hämmern an der Tür befestigt werden. Gestalten Sie die adventliche Deko in Haus, Garten und an der Haustüre ganz nach ihren individuellen Vorlieben und machen Sie so das Weihnachtsfest zu einem Dekoerlebnis der ganz besonderen Art. So macht Wohnen Spaß!


Bildnachweis:©Fotolia-Titelbild:ChristArt-#01:nd700-#02:carmelod-#03:laurha-#04:alicjane

Über den Autor

Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Lassen Sie eine Antwort hier