Weihnachtsdeko: Tipps für kleine Räume

Platz ist in den kleinsten Räumen! Das ist nicht nur so, wenn es um Gastfreundschaft geht, sondern auch, bei der Weihnachtsdekoration. Weihnachtsdeko für kleine Räume muss gleich mehrere Zwecke erfüllen: Sie soll toll aussehen und alle Blicke auf sich ziehen, aber gleichzeitig darf sie auch nicht zu umfangreich ausfallen.

Sonst wirkt der Raum schnell überladen und mit zu viel Deko kitschig. Unsere Tipps helfen Ihnen, wunderbare Weihnachtsdeko für keine Räume zu finden – so macht Wohnen auch in überschaubaren Wohnungen und Häusern Spaß!

Weihnachtsdeko für kleine Räume: Allgemeine Tipps

Wer nur wenig Wohnraum zur Verfügung hat, der kann nicht immer schalten und walten, wie er möchte. Ob kleine Wohnung oder überschaubares Haus: Es gilt stets, gut zu organisieren und wirklich jede Möglichkeit des Stauraums zu nutzen. Auch bei der Weihnachtsdeko für kleine Räume gibt es einige Dinge zu beachten, die essenziell sind, damit der Weihnachtsschmuck gut zur Geltung kommt.

Wer nur kleine Räume zur Verfügung hat oder durch Dachschrägen oder Ähnliches eingeschränkt wird, der muss nicht nur darauf achten, die passenden Möbel zu finden, sondern auch die richtige Dekoration. Es gilt für die Weihnachtsdeko für kleine Räume: Weniger ist hier definitiv mehr! Wird zu viel Weihnachtsschmuck im Raum angebracht, kann das Zimmer schnell ‚vollgestopft‘ wirken. Wenn in einem gedrungenen Zimmer dann noch große Möbel, effektvolle Gardinen und Co sind, dann kann die Weihnachtsdeko gar nicht richtig wirken. Es gilt also zunächst, Prioritäten zu setzen und zu überlegen, welcher Teil des Raumes mit der Deko betont werden soll: Ob Fenster, Kommode, Tisch oder die leere Ecke im Wohnzimmer – es ist ratsam, nur auf eine Betonung oder maximal zwei im Raum zu setzen.

Weihnachtsdeko für kleine Räume muss nicht nur hinsichtlich der Quantität zurückstecken, sondern auch in gewisser Weise hinsichtlich der Qualität. Nicht immer ist in einem kleinen Wohnraum Platz für einen ausladenden Christbaum oder eine riesige Girlande. Doch das ist kein Problem – immer mehr Hersteller setzen auf Weihnachtsdeko für kleine Räume im Miniformat. So punktet Ikea beispielsweise in der Adventszeit mit dem Angebot von kleinen Zuckerhutfichten. Ein großer Christbaum muss also gar nicht zwangsläufig angeschafft werden.

Weihnachtsdeko: Tipps für kleine Räume #1

Weihnachtsdeko: Tipps für kleine Räume #1

Damit die Weihnachtsdeko für kleine Räume überhaupt wirken kann, empfiehlt es sich, weitere Deko auf jeden Fall abzuräumen. Wenn neben der Weihnachtsdeko beispielsweise noch Bilderrahmen und weitere Dinge auf Tischen und Kommoden platziert sind, wirkt dies schnell überladen. Wer also einen kleinen Wohnraum zur Verfügung hat, sollte in jedem Fall Prioritäten setzen und ‚überflüssige‘ bzw. nicht-saisonale Deko verräumen. Generell ist es in kleinen Wohnungen ebenfalls empfehlenswert, auf eine gewisse Grundordnung zu vertrauen. Befinden sich keine unnötigen Ding im Zimmer, kann die Weihnachtsdeko für kleine Räume besser wirken. Mit den nachfolgenden konkreten Tipps können überschaubare Zimmer mit tollem Weihnachtsschmuck gekonnt betont werden. Wohnen an Weihnachten wird mit den richtigen Dekoelementen zu einem adventlichen Erlebnis!

Weihnachtsdeko für kleine Räume mit Kerzen

Schöne Weihnachtsdeko für kleine Räume sind Kerzen – die Lichtspender sorgen für warmes und behagliches Licht und haben wirklich in jedem Zimmer Platz! Dank der vielen verschiedenen Ausführungen an wunderbaren Kerzenständern ist hier auch für jeden Geschmack etwas dabei. Ob nun elegante schmale und hohe Kerzen oder dicke Stumpenkerzen in einem Windlicht – die Möglichkeiten sind vielfältig. Tolles Extra bei Kerzen: Die sind absolut flexibel positionierbar und können bei Bedarf auch weggestellt werden.

Eine schöne Option besteht darin, einen ganzen Teller mit Kerzen zu arrangieren. Eine Glasplatte, ein Teller aus Keramik oder eine Dekoplatte aus Metall ist eine tolle Unterlage, auf der die Kerzen schön aufgestellt werden können. Neben den Kerzen passen auf diese Weihnachtsdeko für kleine Räume außerdem noch weitere

Dekoelemente für Weihnachten: Ob nun Christbaumkugeln im Miniformat, Krippenfiguren, Tannenzweige oder schöne Eicheln, Nüsse oder Tannenzapfen – der Teller ist eine solide Unterlage für alle möglichen dekorativen Elemente. Wird der Platz, an dem sich der Teller befindet, benötigt, kann er mit nur einem Handgriff direkt zur Seite gestellt werden. Das ist gerade in einem kleinen Raum ein riesiger Vorteil. Unser Tipp: Ein Dekoteller ist eine tolle Weihnachtsdeko für kleine Räume!

Wer sich kreativ betätigen möchte, der kann selbst ein Kerzenglas basteln, das effektvoll aussieht und somit zur wunderschönen Weihnachtsdeko für kleine Räume avanciert. Dafür werden lediglich ein Einmachglas mit einer großen Öffnung, Kunstschnee, eine Kerze und weitere weihnachtliche Dekogegenstände benötigt. Für den letzten Schliff kann noch ein buntes Geschenkband an dem Glas angebracht werden, das alle Blicke auf sich zieht und weihnachtliche Stimmung verbreitet.

Um das DIY Kerzenglas zu gestalten muss einfach der Dekoschnee in das Glas gefüllt werden. Mit weiteren Elementen wie Weihnachtskugeln oder Ähnlichem kann der Dekoschnee, auf den später die Kerze gestellt wird, verschönert werden. So schnell ist die Weihnachtsdeko für kleine Räume gebastelt! Das Kerzenglas kann nun auf den Couchtisch, den Esstisch, das Fensterbrett oder sogar auf die Küchenanrichte gestellt werden. Seien Sie kreativ und gestalten Sie mit dieser Weihnachtsdeko für kleine Räume einen wundervollen Wohnraum.

Weihnachtsdeko für kleine Räume: Einfach umgestalten

Oftmals ist in einem überschaubaren Raum kaum Platz, um zusätzliche Weihnachtsdeko anzubringen. Hier lautet das Zauberwort ‚umgestalten‘. Der Teufel bzw. die Schönheit steckt ja bekanntlich im Detail und gerade in kleinen Zimmern sollte darauf geachtet werden, bereits vorhandene Möbel oder Wohnaccessoires einfach weihnachtlich umzugestalten.

Sie haben ein offenes Regal? Prima, an diesem kann ganz einfach Weihnachtsdeko für kleine Räume angebracht werden und das geht auch noch richtig einfach. Gerade auf dem obersten Regalbrett, welches ohnehin nicht so oft genutzt wird, kann diese Weihnachtsdeko für kleine Räume angebracht werden. Für die einfache Umgestaltung greifen Sie ganz zu weihnachtlichen Anhängern oder Christbaumkugeln im Miniformat. Diese werden mit bunten Geschenkbändern versehen.

Besonders gelungen sieht diese Weihnachtsdeko für kleine Räume aus, wenn Sie die adventlichen Anhänger in der gleichen Farbe wählen, wie die Geschenkbänder sind – das ergibt ein gelungenes und stimmiges Gesamtbild. Achten Sie bei der Wahl der Anhänger darauf, dass diese stabil sind und nicht zerbersten können, sollte einmal etwas an sie stoßen. Anhänger aus Glas sind weniger geeignet als Anhänger oder Christbaumkugeln aus Kunststoff. Sind die Anhänger mit den Geschenkbändern verbunden, können Sie am obersten Regalbrett im Abstand von fünf bis etwa 10 Zentimeter jeweils eine Anhänger herabhängen und dort beispielsweise mit einem Reißnagel befestigen. Diese Weihnachtsdeko für kleine Räume setzt Ihr Regal gekonnt in Szene, ohne dabei zu viel Präsenz zu zeigen. Diese Umgestaltung des Regals wirkt besonders in kleinen Zimmern richtig gut.

Weihnachtsdeko: Tipps für kleine Räume #2

Weihnachtsdeko: Tipps für kleine Räume #2

Ebenfalls kann das Sofa mit wenigen Handgriffen bequem umgestaltet werden und wird so zur idealen Weihnachtsdeko für kleine Räume. Es ist ratsam, nicht das gesamte Sofa mit einer adventlichen Decke zu dekorieren, sondern lediglich einen Teil der Couch. Eine kuschelige Decke mit Rentieren beispielsweise kann auf eine Breite von 30 Zentimetern gefaltet werden und als farblicher Akzent auf die unifarbige Couch gelegt werden. Auch schöne Kissenbezüge mit weihnachtlichen Prints sind ein toller Farbakzent, der wunderbar wirkt und sich gleichzeitig zurückhaltend zeigt. Dies ist besonders wichtig, damit der Raum eben nicht überladen wirkt, sondern nur durch einen kleinen Akzent weihnachtlich gestaltet wird.

Wer über eine Maisonettewohnung oder ein mehrstöckiges Haus verfügt, der kann die Treppe ebenfalls dekorieren. Viel Platz bietet das Treppengeländer, das ohnehin vorhanden ist und durch wenige Handgriffe weihnachtlich umgestaltet werden kann. Die tolle Weihnachtsdeko für kleine Räume kann in der Diele bzw. im Treppenhaus voll und ganz Ihre Wirkung entfalten und sorgt für behagliches Wohnen in den heimischen vier Wänden. Generell bietet es sich an, am Geländer eine schöne Girlande anzubringen. Diese gibt es handelsüblich mit und ohne Lichterkette. Doch nicht immer muss etwas gekauft werden, um die Weihnachtsdeko für kleine Räume zu gestalten. Mittels mehrerer bunter Socken, die an einer Schnur verbunden sind, kann eine schöne Girlande selbst gebastelt werden, die eine tolle Weihnachtsdeko für kleine Räume darstellt und durch den DIY Charakter zusätzlichen Charme entfaltet.

Weihnachtsdeko für kleine Räume: Nützliches mit Angenehmem verbinden

Wer nur wenig Platz zur Verfügung hat, um weihnachtlich zu dekorieren, der hat ebenfalls die Möglichkeit, das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden. Was heißt das konkret? Für die Weihnachtsdeko für kleine Räume bedeutet dies, dass alltägliche Dinge, die ohnehin vorhanden sind, einfach mit schöner Weihnachtsdeko aufgehübscht werden können. Beispielsweise der Esstisch kann mit nur wenigen Handgriffen und liebevoller Deko direkt für das Fest der Liebe geschmückt werden, ohne zusätzlichen Platz einzunehmen. Ein schöner Tischläufer mit weihnachtlichem Print, elegante Platzsets mit Rentier- oder Christbaummotiv oder spezielle Gläser, zum Beispiel mit einem Weihnachtsbaumaufdruck, verbinden das Angenehme mit dem Nützlichen. Profitieren Sie bei alltäglichen Handlungen von schöner Weihnachtsdeko, die keinen zusätzlichen Platz einnimmt.

Auch im Badezimmer kann weihnachtlich dekoriert werden. Das hört sich zunächst komisch an, ist es aber nicht! Im Badezimmer ist in der Regel viel ungenutzter Platz, der mit (wasserfester!) Weihnachtsdeko adventlich geschmückt werden kann. Ob ein schönes Kerzenglas auf dem Rand der Badewanne oder schöne weihnachtliche Gardinen oder ein Fensterbild am Badezimmerfenster aus Tonkarton – auch Räume, die zunächst nicht zum Dekorieren einladen, bieten viel Raum für hübsche Dekoelemente!

Apropos Fenster: Wer auf der Suche nach Weihnachtsdeko für kleine Räume ist, der kann ebenfalls die Fenster dekorieren. Das nimmt im Wohnraum keinen Platz weg und hat auch noch nach außen eine tolle Wirkung – profitieren Sie also von dem doppelten Dekoeffekt von Fensterdeko und blicken Sie sich einmal um, welche schönen Möglichkeiten es gibt: Ob Fensterbilder aus Tonpapier oder Fensterfarben sowie Sprühschnee, die alle direkt an der Scheibe befestigt werden können oder tolle Schwibbogen oder Weihnachtspyramiden fürs Fensterbrett – die Möglichkeiten sind absolut umfangreich. Das Beste daran: Sie nehmen im Inneren der Wohnung keinerlei Platz weg und sind somit eine tolle Weihnachtsdeko für kleine Räume!

Weihnachtsdeko für kleine Räume: Spiegel und Licht!

Wer nicht schon beim Einrichten darauf geachtet hat, viel Licht in die kleine Wohnung zu lassen, sollte dies spätestens beim Dekorieren tun. Weihnachtsdeko für kleine Räume kommt besonders gut zur Geltung, wenn der Raum relativ hell ist. Das kann in der dunklen Jahreszeit besonders gut mit direkter und indirekter Beleuchtung verwirklicht werden. Ob schöne Lichterketten, schummriges Kerzenlicht oder ein beleuchtetes LED-Fensterbild – mehr Licht im Raum bedeutet auch, dass die Weihnachtsdeko besser zur Geltung kommt.

Damit der Raum per se größer wirkt, kann auch mit Spiegeln gearbeitet werden. Ob nun Spiegelfliesen, einzelne kleine Spiegel, die in der Nähe von Lichtquellen angebracht wurden oder dekorative Wandspiegel – erlaubt ist, was gefällt! Spiegel vergrößern einen Raum ebenfalls optisch, wodurch die Weihnachtsdeko auch nicht mehr so gedrungen wirkt. Ferner ist ein Spiegel ebenfalls die optimale Basis für Girlanden oder Lichterketten. Das sieht wunderbar aus und kommt besonders in überschaubaren Zimmern richtig gut zur Geltung.

Wer also nur wenig Platz zum Wohnen und Einrichten zur Verfügung hat, der muss dennoch nicht auf Weihnachtsschmuck verzichten. Mit einigen Tipps und Tricks sowie viel Licht und Spiegeln kann Weihnachtsdeko für kleine Räume wunderbar arrangiert werden, dass kaum mehr ein Unterschied zwischen einer großen und einer kleinen Wohnung besteht.


Bildnachweis:© Fotolia-Titelbild: smileus -#01: Tom -#02: Floydine

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply