Weihnachtsbaum schmücken: So wird Weihnachten prunkvoll

Beim Weihnachtsbaum Schmücken gibt es jedes Jahr einen anderen Trend. Dennoch bleiben die meisten Familien ihrer Tradition treu. Neue Impressionen und Inspirationen haben wir hier für Sie auf einen Blick zusammengefasst – für wundervolle Weihnachten!

Weihnachtsbaum schmücken: Natürlich oder glamourös?

Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Geschmäckern, was den Christbaum betrifft. Die einen lieben es traditionell und natürlich, für die anderen kann es gar nicht genügend Glamour und Glitzer am Baum geben. Fakt ist: Ein wenig Farbe am Weihnachtsbaum macht sich richtig gut und gibt dem Ganzen ein festliches Ambiente. Ein traditionell geschmückter Tannenbaum mit Strohsternen wie im Bild  kann hervorragend mit roten Weihnachtskugeln und roten Schleifen ergänzt werden. Klassischerweise harmonieren das Grün des Weihnachtsbaumes und das Rot der Kugeln besonders gut und steht vor allem im deutschsprachigen Raum für einen besonders festlichen Auftritt

Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Geschmäckern, was den Christbaum betrifft. Die einen lieben es traditionell und natürlich, für die anderen kann es gar nicht genügend Glamour und Glitzer am Baum geben. (#01)

Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Geschmäckern, was den Christbaum betrifft. Die einen lieben es traditionell und natürlich, für die anderen kann es gar nicht genügend Glamour und Glitzer am Baum geben. (#01)

Auch hübsch, aber wesentlich glamouröser zeigt sich ein Weihnachtsbaum, welcher komplett in Gold gehalten wurde. Ob glänzend oder matt, das untenstehende Bild zeigt, dass Gold an Eleganz kaum zu übertreffen ist. Richtig stimmig wirken verschieden große Christbaumkugeln in glänzendem und mattem Gold und Bronze. Besonders angesagt ist in dieser Saison übrigens Roségold. Wer also etwas wagen möchte, kann sich diese besondere Farbe einmal näher ansehen und seine Christbaumschmuck entsprechend erweitern. Roségold passt hervorragend zu glänzenden und matten traditionellen Goldtönen und gibt dem Tannenbaum einen Hauch von Moderne.

Selbst Gebasteltes für den Weihnachtsbaum. (#02)

Selbst Gebasteltes für den Weihnachtsbaum. (#02)

Wer den Weihnachtsbaum schmücken möchte, der hat entweder die Möglichkeit, auf traditionelle Weihnachtskugeln zu setzen oder selbst Anhänger oder Sterne zu basteln, mithilfe derer der Tannenbaum richtig schön weihnachtlich aussieht. Als Grundlage für Anhänger können sowohl Salzteig als auch Ton dienen. Beide Materialien sollten relativ dünn ausgerollt werden und können dann ausgestochen oder modelliert werden. Ideal sind Ausstechformen für Plätzchen und Weihnachtskekse, die bereits über eine hübsche Form verfügen. Wichtig ist, bereits beim Ausstechen und Formen darauf zu achten, dass kleine Löcher im Material sind, die Platz für einen Aufhänger lassen. Danach kann der Salzteig bzw. der Ton gebacken oder gebrannt werden. Zur Verzierung sind Lackfarben mit metallischen Effekten besonders praktisch.

Auch selbst gebastelte Strohsterne sind wundervolle Anhänger, die dem Weihnachtsbaum ein natürliches Aussehen geben. Strohsterne können in allen erdenklichen Formen gebastelt werden: Von aufwendig bis simpel – hier kann sich wirklich jeder gestalterisch betätigen. Strohsterne harmonieren toll mit Holzfigürchen oder aber auch mit traditionellen Weihnachtskugeln oder bunten Schleifen aus Geschenkbändern (siehe Bild). Je nachdem, wie der Stil des Weihnachtsbaumes gehalten ist und welcher Christbaumschmuck zur Verfügung steht, empfiehlt es sich, auf ein stimmiges Bild zu setzen. Erlaubt ist beim Schmücken des Christbaumes jedoch alles, was gefällt!

 Strohsterne harmonieren toll mit Holzfigürchen oder aber auch mit traditionellen Weihnachtskugeln oder bunten Schleifen aus Geschenkbändern. (#02)

Strohsterne harmonieren toll mit Holzfigürchen oder aber auch mit traditionellen Weihnachtskugeln oder bunten Schleifen aus Geschenkbändern. (#03)

Moderne Elemente am Baum: Weihnachtsbaum schmücken

Wer etwas Neues wagen möchte, der kann auf ganz besondere Farben und außergewöhnliche Kugeln am Weihnachtsbaum setzen. Auf den ersten Blick sehen schwarze Kugeln wie im Bild ein wenig ungewöhnlich aus – beim zweiten Hinsehen versprühen die schwarzen Weihnachtskugeln eine festliche und geradezu elegante Atmosphäre, die ungewohnt, aber stilvoll ist.

Weitere besondere Farben, die nach und nach den Weihnachtsbaum erobern, sind Violett und Blau – beide Farben verkörpern einen modernen Chic am Christbaum und gerade die besonderen Weihnachtskugeln machen den Baum zu einem Hingucker im Wohnzimmer oder überall dort, wo er positioniert ist.

Für alle Farbfans, die sich nicht für eine Farbe oder für eine Form von Kugeln entscheiden können, besteht auch die Möglichkeit, zu einem komplett farbenfrohen Baum zu gestalten. Bunte Kugeln in allen möglichen Farbtönen finden an diesem Weihnachtsbaum genauso Platz wie extravagante Girlanden, Zuckerstanden, selbst gebastelte Strohfiguren oder andere hübsche Figuren, die ganz im Kontrast zum traditionellen Weihnachtsbaum stehen. Ein Paradebeispiel für einen solch speziellen, farbenfrohen Baum stellt das untenstehende Bild dar.

Wer den Weihnachtsbaum hübsch schmücken möchte, der braucht nicht nur die passenden Kugeln und weitere Anhänger, sondern eben auch Girlanden, Lametta oder Perlenketten. (#03)

Wer den Weihnachtsbaum hübsch schmücken möchte, der braucht nicht nur die passenden Kugeln und weitere Anhänger, sondern eben auch Girlanden, Lametta oder Perlenketten. (#04)

 

Girlanden oder Lametta – das ist hier die Frage

Wer den Weihnachtsbaum hübsch schmücken möchte, der braucht nicht nur die passenden Kugeln und weitere Anhänger, sondern eben auch Girlanden, Lametta oder Perlenketten. Diese machen den Christbaum zu einem prunkvollen Blickfang im Raum, doch nicht jeder ist ein Fan von Lametta. Das liegt vor allem daran, dass Lametta einerseits schwierig wieder aus den Nadeln des Christbaumes zu entfernen geht – ein aufwendiges Abschmücken ist die Folge und das ist auch notwendig. In manchen Lametta-Streifen ist giftiges Blei enthalten, welches unter keinen Umständen am Baum bleiben und in die Kompostanlage gelangen sollte. Biolametta ist eine gute und bleifreie Alternative. Wer gänzlich auf Lametta, aber nicht auf eine Extraportion Glamour verzichten möchte, der kann auch zu Girlanden greifen.

Großzügige Girlanden, wie im untenstehenden Bild, sind eine hervorragende Ergänzung zu Kugeln, Figuren und Co. Die Farbe der Girlande sollte dabei in Abhängigkeit von der Farbe der Kugeln gewählt werden. Gold und Rot beispielsweise harmonieren besonders gut. Silber kann hingegen auch mit kühleren Farben wie Blau oder Violett kombiniert werden. Wem solch opulente Girlanden zu üppig sind, der kann ebenfalls zu filigraneren Perlenketten greifen. Diese sehen mindestens genauso gut aus wie Lametta oder Girlanden, aber sind vom Umfang her geringer und schmiegen sich hervorragend um die grünen Tannenzweige des Christbaumes. Auch hier sollte wieder auf ein stimmiges Farbkonzept geachtet werden: Ob Ton in Ton oder kontrastreich – ein wenig Glitzer am Tannenbaum sieht wunderschön aus.

 

Beim Weihnachtsbaum Schmücken kommt es jedoch nicht nur auf die Kugeln und Anhänger sowie die Girlanden bzw. Perlenketten an, sondern auch auf den Baum an sich. Wichtig ist, dass dieser direkt, wenn er bei Ihnen zu Hause angekommen ist, mit Wasser versorgt wird. (#04)

Beim Weihnachtsbaum Schmücken kommt es jedoch nicht nur auf die Kugeln und Anhänger sowie die Girlanden bzw. Perlenketten an, sondern auch auf den Baum an sich. Wichtig ist, dass dieser direkt, wenn er bei Ihnen zu Hause angekommen ist, mit Wasser versorgt wird. (#05)

Praktische Tipps und Tricks

Beim Weihnachtsbaum Schmücken kommt es jedoch nicht nur auf die Kugeln und Anhänger sowie die Girlanden bzw. Perlenketten an, sondern auch auf den Baum an sich. Wichtig ist, dass dieser direkt, wenn er bei Ihnen zu Hause angekommen ist, mit Wasser versorgt wird. Wird der Tannenbaum noch einige Zeit draußen vor dem Haus gelagert, sollte er bereits in einen Eimer mit Wasser gestellt werden. Ist der Baum schließlich im Ständer angebracht, ist es ratsam, auch hier Wasser hinein zu füllen. Nur so bleibt der Baum lange frisch und behält lange Zeit seine Nadeln. Des Weiteren ist auch die Brandgefahr des Baumes geringer, wenn dieser mit Wasser vollgesogen ist. Gerade, wenn der Christbaum mit echten Kerzen versehen wird, ist ein Wässern des Baumes essenziell.

Genauso wichtig wie das regelmäßige Gießen ist auch dieser Tipp, welcher sich speziell auf das Schmücken des Weihnachtsbaumes bezieht. Wenn der Christbaum aufgestellt wird, sollte er zunächst einmal aus jeder Position betrachtet werden. Nicht immer sind die Tannenbäume gerade gewachsen. Die unschöne Seite sollte am besten zur Wand zeigen – so kann die Schokoladenseite des Weihnachtsbaumes präsentiert werden. Auch wenn die Äste nicht durchgängig gleichmäßig stehen, kann das Loch zur Wand gedreht oder mit einem weiteren Trick kaschiert werden. Hierbei nehmen die Lichterkette bzw. die Kerzen und der Christbaumschmuck einen besonderen Stellenwert ein.

Weihnachtsbaum schmücken: Mit der Lichterkette modellieren

Es ist sinnvoll vor dem Schmücken immer erst die Lichterkette beziehungsweise die Kerzen anzubringen. Diese können zum einen die Form des Baumes ein wenig modellieren. Beispielsweise kann eine Lücke in den Ästen durch die Lichterkette ausgeglichen werden. Zum anderen ist es vom Handling her viel einfacher, die Lichterkette vorab am Baum zu befestigen.

 

Es ist sinnvoll vor dem Schmücken immer erst die Lichterkette beziehungsweise die Kerzen anzubringen.

Es ist sinnvoll vor dem Schmücken immer erst die Lichterkette beziehungsweise die Kerzen anzubringen. (#06)

Des Weiteren ist es auch aus Gründen der Schwerkraft ratsam, große Kugeln und Anhänger an die dicken und unteren Äste zu hängen. So halten fragile Kugeln besonders sicher und dieser Effekt modelliert außerdem den Baum und lässt ihn von unten her massiver aussehen. Weiter oben sollten dann die filigranen Teile angebracht werden. Wer es lieber etwas glamouröser hat, der sollte unbedingt die glänzenden Kugeln neben die Lichterkette hängen. Diese reflektieren mehr als matte Kugeln.


Bildnachweis:© Fotolia-Titelbild: slavun  -#01:by-studio -#02: by-studio -#03:by-studio-#04: Smileus-#04:eyetronic-#05: Cara-Foto

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply