5 Last Minute Deko-Tipps für Weihnachten

Wie jedes Jahr kommt Weihnachten wieder schneller als erwartet. Neben dem ganz normalen Stress des Alltages stehen in der Vorweihnachtszeit auch noch die Anschaffung von Geschenken, das Backen und weitere Vorbereitungen auf dem Zeitplan, sodass Weihnachtsdeko oftmals in den Hintergrund rückt. Mit einigen schnellen Ideen und besonderen Tricks kann fix Last Minute Deko für Weihnachten geschaffen werden. Alles, was Sie dafür brauchen, ist ein wenig Kreativität!

Weihnachtsbaum mit Topf: Last Minute Deko für Weihnachten

Eine schöne Möglichkeit, um die Last Minute Deko für Weihnachten möglichst authentisch wirken zu lassen, ist die Anschaffung eines Weihnachtsbaumes. Dafür muss es nicht gleich ein riesiger Christbaum sein, der kaum in den ersten Stock transportiert werden kann, sondern wie wäre es mit der Anschaffung eines kleinen Bäumchens in einem Blumentopf? Ob vom Gärtner oder von Ikea – kleine Nadelbäume gibt es in der Weihnachtszeit nahezu überall zu kaufen. Insbesondere Ikea bricht mit den kleinen Zuckerhutfichten eine Lanze für gute und günstige Bäume, die richtig cool aussehen. Selbstverständlich ist dieser Nadelbaum im Miniformat noch kein adäquater Ersatz für einen Christbaum. Um die Last Minute Deko für Weihnachten perfekt zu machen, braucht es noch einige kleine Aufmerksamkeiten, die den Baum in einem weihnachtlichen Glanz erstrahlen zu lassen.

Ganz im Sinne von DIY und Last Minute Deko für Weihnachten kommen hier nur Dinge zum Einsatz, die wirklich in jedem Haushalt vorhanden sind. So wird der Blumentopf vom Christbaum im Miniformat richtig hübsch: All diejenigen, die wirklich gar keinen Übertopf oder Ähnliches im Haus haben, die können zu Alufolie greifen. Diese glitzert schön und verbreitet somit etwas adventliche und festliche Stimmung. Tolles Extra: Die Alufolie, die um die Last Minute Deko für Weihnachten geschlungen wird, ist wasserdicht und erfüllt somit hervorragend die Anforderungen an einen stabilen und wasserbeständigen Blumentopf. Auch eine Margarinedose oder ein kleines Eimerchen können perfekte Übertöpfe für den Weihnachtsbaum im Miniformat sein. Damit nichts mehr daran erinnert, was früher in der Kunststoffdose war, kann Geschenkpapier auf das Gefäß geklebt werden. Auf diese Weise entsteht ein wunderbarer Übertopf, der zugleich weihnachtliches Ambiente verbreitet. Wer den Übertopf personalisieren möchte, der kann zu einem oder mehreren Fotos greifen! Am besten ein oder zwei Fotos ausdrucken und zurechtschneiden. Diese können dann auf dem improvisierten DIY Übertopf angebracht werden. Fertig ist der passende Übertopf mit Fotos für die grüne Last Minute Deko für Weihnachten!

5 Last Minute Deko Tipps für Weihnachten #1

5 Last Minute Deko Tipps für Weihnachten #1

Selbstverständlich braucht ein echter Weihnachtsbaum auch noch Christbaumschmuck! Sie haben keine Kugeln im Miniformat zu Hause, die perfekt an den Baum passen würden? Macht nichts, denn auch der Baumschmuck kann im Handumdrehen selbst gebastelt werden. Tonkarton oder im Notfall auch weißes Druckerpapier ist eine tolle Basis, um für die grüne Last Minute Deko für Weihnachten die passenden Anhänger zu gestalten. Ob Sterne oder zweidimensionale Kugeln – seien Sie kreativ! Wer jedoch ohnehin kleine Kugeln und Anhänger oder eine Lichterkette im Miniformat da hat, der kann den Christbaum im Miniformat, ähnlich wie einen echten Tannenbaum, schmücken und entsprechend gestalten. Mit diesen Tipps kehrt im Handumdrehen weihnachtliche Stimmung in die heimischen vier Wände ein.

DIY Last Minute Deko für Weihnachten: Weingläser zweckentfremden

Wer den Esstisch oder ein Regal weihnachtlich dekorieren möchte, der kann ganz einfach zu Weingläsern greifen. Schöne Weingläser hat in der Regel jedermann im Haus – und diese können für die Last Minute Deko für Weihnachten ganz einfach zweckentfremdet werden. Damit der Esstisch in einem adventlichen Glanz erstrahlt, kann ein Tischläufer als Grundlage für die Last Minute Deko für Weihnachten auf den Tisch gelegt werden. Die Tischdecke bzw. der -läufer steht für sich bereits für Eleganz und ist eine ideale Option, um dem Tisch bereits ohne die DIY Deko einen klassischen Chic zu geben.

Auf diesem Tischläufer werden später die Weingläser platziert, die als wunderbare Last Minute Deko für Weihnachten fungieren. Damit die Weingläser jedoch ein festliches Äußeres bekommen, werden sie mit Dekoelementen Ihrer Wahl gefüllt. Das können sowohl Tannenzapfen als auch Tannenzweige sein oder auch Christbaumschmuck im Miniformat – lassen Sie Ihren Ideen freien Lauf! Nahezu alles kann in die Öffnung der Weingläser gegeben werden. Diese Weingläser werden dann aber nicht auf den Fuß gestellt, sondern auf den Kopf! Die Last Minute Deko für Weihnachten besteht aus einem oder mehreren Weingläsern, die sprichwörtlich Kopf stehen: Dafür die Dekoelemente mit den Fingern fixieren und gleichzeitig das Glas quasi falsch herum auf die Öffnung stellen. Bei dieser Last Minute Deko für Weihnachten blitzen jetzt unten verschiedene Dekoartikel hervor und der Stiel und der Fuß des Glases zeigen nach oben. Auf dem Fuß können schöne Kerzen platziert werden: Besonders festlich wirken cremefarbige oder rote Stumpenkerzen, die auf diesem individuellen DIY Kerzenständer perfekt zur Geltung kommen.

Mit diesen Tipps bekommen die zweckentfremdeten Weingläser dann den letzten Schliff: Am Stiel des Glases können wunderbar mit bunten Bändern Schleifen gebunden werden. Das wirkt ebenfalls sehr elegant und komplettiert das festliche Bild dieser schönen Kerzenständer. Wer keine bunten Bänder zur Hand hat, der kann auch Engelshaar um die Stiele der Weingläser wickeln. Auch hier gilt: Am schönsten wird die Weihnachtsdeko, wenn Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen und sich ein wenig inspirieren lassen.

Einmachgläser als Last Minute Deko für Weihnachten

Apropos Gläser – auch herkömmliche Einmachgläser können als Last Minute Deko für Weihnachten umfunktioniert werden. Hier gibt es gleich zwei Ideen bzw. Tipps, mit denen die Einmachgläser zu richtig coolen Dekoelementen avancieren und somit alle Blicke auf sich ziehen werden. Die erste Variante besteht darin, eine DIY Schneekugel zu gestalten. Ganz ohne Wasser und Co. wird dieses Einmachglas zu einer wundervollen Schneelandschaft, die jedoch nicht geschüttelt werden sollte. Für diese Last Minute Deko für Weihnachten benötigen Sie lediglich ein Einmachglas mit einer großen Öffnung, Wattebällchen oder Wattepads sowie einige weihnachtliche Dekoelemente.

Für die DIY Schneekugel eignen sich alle möglichen adventlichen Schmuckstücke. Zunächst wird das Einmachglas mit Watte gefüllt. Sollten nur Wattepads zur Hand sein, können diese mit etwas Geduld ein wenig auseinandergezogen und gelockert werden. Die Watte dient als Grundlage für die Schneelandschaft im Inneren des Glases. Je nachdem, was dann noch an möglichen Dekoelementen zur Hand ist, kann das Glas zu einer wundervollen Last Minute Deko für Weihnachten gestaltet werden: Ob Tannenbaum, Playmobilfiguren oder ausgediente Krippenfiguren – in dem Glas findet alles Platz, was irgendwie mit Weihnachten in Verbindung gebracht werden kann. Auch hier macht ein schönes Band am oberen Rand des Glases wieder richtig etwas her: Dazu einfach das Geschenkband mittels einer Schleife am Rand des Glases befestigen und fertig ist die Last Minute Deko für Weihnachten.

5 Last Minute Deko Tipps für Weihnachten #2

5 Last Minute Deko Tipps für Weihnachten #2

Das Einmachglas kann auch als wundervolles Windlicht benutzt werden. Damit das Einmachglas noch ein schön weihnachtliches bzw. winterliches Ambiente bekommt, kann ein wenig Dekoschnee verwendet werden. Für diese Last Minute Deko für Weihnachten muss der Rand des Einmachglases mit Bastelkleber oder Kleister bemalt werden. Besonders originell sieht es aus, wenn mit dem Kleister eine Art Eiszapfen auf das Glas gemalt werden, die vom Rand nach unten hängen. Damit die Eiszapfen einen Hauch Authentizität bekommen, wird der Kleister mit Dekoschnee berieselt. Hierfür am besten eine große Zeitung unterlegen, sonst ist später der gesamte Dekoschnee auf dem Boden und in der Wohnung verteilt. Wenn der Schnee und der Kleister getrocknet ist, kann das Innere des Glases noch mit Dekoschnee aufgefüllt werden, worauf schließlich eine Kerze platziert werden kann. Diese Last Minute Deko für Weihnachten sieht richtig elegant aus und ist super schnell und einfach zu verwirklichen.

Aus alt mach neu: Kuschelsocken umfunktionieren

Wer alte Wollsocken oder Kuschelsocken in der Farbe Weiß hat, der kann auch ganz einfach eine tolle Last Minute Deko für Weihnachten selbst basteln und einen hübschen Schneemann gestalten. Was dafür benötigt wird, hat normalerweise jedermann im Haus: Watte, Bindfaden, Kleber, schwarzer Filz oder Tonkarton und eine Schere. All diejenigen, die mehr Zeit zur Verfügung haben oder einen Bastelladen um die Ecke, die können noch professionelle Kulleraugen zum Basteln anschaffen. Dies ist aber kein Muss. Für die schöne DIY Last Minute Deko für Weihnachten muss zunächst die Grundstruktur des Schneemanns geschaffen werden. Hierfür wird die Socke in drei etwa gleich große Bereiche aufgeteilt. In den obersten wird Watte gefüllt, bis schließlich eine pralle Kugel entsteht, die dann mit einem Bindfaden abgetrennt wird. Das wird dann ebenfalls für die zweite und die dritte Kugel gemacht. Auf der Seite, wo der Schneemann aufsteht, sollte die Kugel besonders prall und fest ausfallen, dass die Last Minute Deko für Weihnachten später einen guten Stand hat.

Jetzt geht es darum, die Feinheiten dieses schönen Dekogegenstandes zu gestalten: Es fehlen noch die Knöpfe sowie das Gesicht des Schneemanns. Dafür aus dem schwarzen Filz oder dem Tonkarton drei Knöpfe und die Augen ausschneiden. Wer Dekokulleraugen zur Verfügung hat, der kann natürlich diese benutzen. Die externen Elemente müssen nun auf dem Schneemann mit dem Bastelkleber befestigt werden. Jetzt ist bereits der schöne Schneemann in 3-D fertig! Wer noch Arme oder eine Nase auf dem Schneemann anbringen möchte, der kann dies tun: Für die Arme eignen sich besonders gut Pfeifenreiniger aus Draht, die beliebig geformt werden können. Orangener Tonkarton oder Filz kann als Dreieck wunderbar die Nase des Schneemanns darstellen. Auch diese Last Minute Deko für Weihnachten erfordert nicht viel handwerkliches Geschick und kann im Handumdrehen selbst gebastelt werden.

Einfache Girlanden als Last Minute Deko für Weihnachten

Girlanden müssen nicht immer gekauft werden. Insbesondere, wenn es schnell gehen soll, sind diese DIY Girlanden eine tolle Option, um rasch weihnachtliche Deko in die Wohnung zu bringen. Für diese Last Minute Deko für Weihnachten hat normalerweise jeder alles im Haus: Neben Nadel und Faden werden ebenfalls eine Schere und Druckerpapier benötigt. Den letzten Schliff bekommt die DIY Weihnachtsdeko durch den Einsatz von Watte, die am besten zu Bällchen geformt werden sollte.

Der erste Schritt besteht darin, aus dem Druckerpapier hübsche Schneekristalle auszuschneiden. Wird das Papier mehrmals gefaltet und dann mit der Schere verschiedene Teile ausgeschnitten, sieht das Schneekristall wunderbar aus. Beim Ausschneiden der Last Minute Deko für Weihnachten gibt es kaum Vorgaben – denn erfahrungsgemäß wirken alle Scherenschnitte besonders elegant und einzigartig. Je nach gewünschter Länge der Girlande können mehrere Schneeflocken ausgeschnitten werden. Danach wird zu Nadel und Faden gegriffen: Abwechselnd werden ein Schneekristall und ein Wattebällchen aufgefädelt. Für das gewisse Etwas können am Anfang, in der Mitte und am Ende der Girlande mehrere Bällchen hintereinander aufgefädelt werden. Mit einer Schlaufe am Anfang und am Ende der Girlande kann sie wunderbar gespant werden oder ganz einfach an den Gardinen nach unten hängen.

Last Minute Deko zu Weihnachten kann mit den richtigen Ideen und Tipps sowie mit ein wenig Geschick und Kreativität ganz einfach selbst hergestellt werden. Oftmals braucht es keine aufwendigen Dekoelemente oder kostenintensive Anschaffungen, denn meistens haben bereits die kleinen Dinge, sind sie richtig arrangiert, eine große Wirkung.


Bildnachweis:© Fotolia-Titelbild: drubig-photo -#01: drubig-photo -#02: ilfotokunst

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply